Nachhilfeunterricht für Deutsch in Halle-Neustadt 2020


Von wann bis wann: 08.01.2020 – 02.12.2020 (Montag und Mittwoch)

14:00 – 16:00 (mit kleiner Pause)

Wo: im Mehrgenerationenhaus „Pusteblume“ in Halle-Neustadt im Stationspark (Obergeschoss)

Unser Kurs gibt Ihnen:

  1. Lernen auf Anfrage (ähnlich Einzeltraining)
  2. Übungen in der deutschen Grammatik
  3. Nachholen des eigenen Kurses in der Sprachschule
  4. Kleine Gruppe (Max. 5 Personen)
  5. Vorbereitung auf Deutschprüfung
  6. Kostenfrei (ohne Antrag beim Jobcenter)
  7. Nachfolgende Betreuung
  • Vermittlung beruflicher Beratung (Praktika, Ausbildung usw.)

 

  • Informationen mehrerer Projekte in anderen Verbände oder Organisationen ggf. einer Firma

Kontakt:

Frau Dr. Kyung-Ah Lee

Telefon: 0345/ 686948-291 / E-Mail: kyungahlee@spi-ost.de




#Hotspot ARBEITsPLATTE: Neuer Standort Silberhöhe


Das BIWAQ-Projekt #Hotspot ARBEITsPLATTE hat inzwischen einen Standort im Süden von Halle. Das Büro befindet sich in der Weißenfelser Str. 23. Dort wird über die Projektinhalte informiert und zu den verschiedenen Bereichen rund um die Jobsuche sowie die berufliche Orientierung beraten. Außerdem wird Ihnen bei Bewerbungen oder der Suche nach Praktika geholfen. Es besteht auch die Möglichkeit, sich von ehrenamtlichen Berufspaten begleiten zu lassen.

Die Sprechzeiten finden dienstags zwischen 13 und 16 Uhr statt sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr. Gerne können auch individuelle Terminabsprachen getroffen werden.

Wenden Sie sich dazu bitte an Herrn Oliver Minuth, Tel. 0345-77401651 oder per Mail o.minuth@spi-ost.de.

Flyer




Niedrigschwelliger Kommunikationskurs (Deutschkurs) 2020


Niedrigschwelliger Kommunikationskurs (Deutschkurs) in der „Pusteblume“ in Halle-Neustadt

Von wann bis wann: 07.01.2020 – 03.12.2020 (Montag-Donnerstag)

Für 2020 gibt es 3 Kurse und jeder hat 4 Monate mit Pause (12 Wochen)

09:00 – 10:30 Für die erste und zweite Stunde

10:30 – 10:45 Pause

10:45 – 12:15 Für die dritte und vierte Stunde

Wo: im Mehrgenerationenhaus „Pusteblume“ in Halle-Neustadt,

im Stationspark (Obergeschoss)

Unser Kurs:

  1. weckt das Interesses an der Sprache Deutsch
  2. regt zum Deutschlernen an
  3. wiederholt die Grammatik
  4. übt mit Ihnen die Sprache
  5. bietet den Austausch eigener Erfahrungen durch Kommunikation der Teilnehmer
  6. hat nur eine kleine Gruppe (Max. 10 Personen)
  7. ist Kostenfrei (kein Antrag bei Jobcenter nötig) 
  8. mit nachfolgender Betreuung
  • mit der Vermittlung in eine berufliche Beratung (Praktika, Ausbildung usw.)
  • gibt Informationen verschiedener Projekte in anderen Verbänden oder Organisationen ggf. in eine Firma

Kontakt:

Frau Dr. Kyung-Ah Lee

Telefon: 0345/ 686948-291 / E-Mail: kyungahlee@spi-ost.de

AWO SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH

● Mehrgenerationenhaus Pusteblume ● Zur Saaleaue 51a, 06122 Halle (Saale)




Fachtag BIWAQ – die Mischung macht´s


Am 24.10.2017 fand unser Fachtag zum Thema „Vielfalt im Stadtteil, im Unternehmen und im Alltag“ statt. Zur Einführung hat Jana Kirsch (Quartiermanagerin) einen Einblick in die Entwicklung und Vielfalt von Halle-Neustadt gegeben. Einen Impuls zum Thema Diversity im Stadtteil gab Orhan Güles (BBSR) mit seinem Vortrag. Und Johanna Ludwig (AWO SPI gGmbH) hat das Projekt ARBEITsPLATTE und die Entwicklung des Konzeptes vorgestellt.

Anschließend luden wir zur Diskussionsrunde mit verschiedenen Institutionen wie dem Jobcenter Halle (Saale), dem Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Halle (Saale), der DIEPA GmbH, der Servicestelle IQ „Interkulturelle Beratung und Trainings Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ Halle-Saalekreis e.V. und der Freiwilligen Agentur Halle-Saalkreis e.V. ein.

Nach einer kleinen Pause fuhren wir mit den Workshops fort. Hier konnten sich die Teilnehmer für einen der drei Thementische entscheiden. Zur Wahl stand Thementisch 1: ORIENTAS – Kompetenzfeststellung und Motivationsfindung mit Sabine Eberhard und Maria Gottwalt von der AWO SPI gGmbH, Thementisch 2: Berufspaten – Möglichkeiten und Grenzen von Engagement mit Marina Zubchenko-Fritzsche und Armin Trautwein von der Freiwilligenagentur Halle-Saalkreis e.V. und Thementisch 3:niedrigschwellige Kontakte im Stadtteil – sozialer Austausch und seine Möglichkeiten mit Franziska Seidlitz vom Halle-Neustadt Verein e.V..

Die komplette Dokumentation können Sie sich hier als PDF runterladen.

Dokumentation BIWAQ-Fachtag Halle (Saale)




Florapolis – Fahrradtour zu Halles urbanen Gärten


Ob offen, eingezäunt, thematisch angelegt, zwischen Plattenbauten, in Häusernischen oder als Vorgärten – es gibt viele Möglichkeiten das Grün in der Stadt auf einfache Weise erblühen zu lassen. So haben wir uns am 30.06.2017, mit dem Rad, auf Entdeckungstour rund ums urbane Gärtnern in Halle begeben. Dabei haben wir sieben verschiedene kleinere und größere Gärten, die schon längere Zeit existieren, jung sind oder noch entstehen wollen besucht.

 

 




Tag der offenen Tür in der Fliparena!


Am 18.02.2017 hatte die Fliparena an der alten Turnhalle in die Begonienstraße 30 Tag der offenen Tür.

Gemeinsam mit allen Interessierten haben wir eine Benjeshecke gebaut. Beim Graffiti-Workshop konnten die Gäste ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wer es eher sportlich mag, hatte beim congrav e.V. die Möglichkeit einen BMX Schnupperkurs zu besuchen.

 

Es war ein gelungener Tag und wir bedanken uns bei allen Akteuren und Besuchern.




Halle-Neustadt feiert und wir waren dabei!


Am 10. September fand am Neustadt-Centrum das mittlerweile 22. Neustadt-Fest statt. Neben einem bunten Bühnenprogramm waren auch viele hallesche Unternehmen und Vereine mit ihren Ständen da gewesen. So auch wir. Bei uns konnten die Besucher ihre eigene Blumendose kreieren, ihren Geruchssinn testen oder sich über das Projekt Arbeitsplatte informieren.




AUFTAKT – BIWAQ PROJEKT „ARBEITSPLATTE“


Am 07.09.15 veranstalteten wir unseren Auftakt zum Projekt „ARBEITsPLATTE“. Dazu           hatten wir die Turnhalle Begonienstr./ Ecke Saaleaue in Halle-Neustadt mit einem Buffet, einer Bühne sowie Sitzgelegenheiten – alles aus Palletten zusammengebaut – ausgestattet.

Jana Kirsch, die Koordinatorin des BIWAQ-Projektes führte zwei interessante Interviews mit Tobias Kogge (Beigeordneter für Bildung und Soziales der Stadt Halle) und dem Regisseur und Schauspieler Hilmar Eichhorn. Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Heinrich-Heine sorgten für eine tolle musikalische und tänzerische Rahmung für die rund 40 Gäste.

Nach dem Programm wurde bei leckeren Snacks und Getränken in entspannter Atmosphäre miteinander gesprochen und manchmal auch heiß diskutiert. Sowohl die Stadt Halle (Saale), das Jobcenter Halle (Saale) und die Teilprojektträger:

SPI GmbH
Freiwilligen- Agentur Halle – Saalekreis e.V. und
Halle-Neustadt Verein

berichteten den Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung von ihren Vorhaben zur Umsetzung des Projektes. Es konnten zahlreiche Erstkontakte und Unterstützungsmöglichkeiten hergestellt werden.

Für uns war es ein sehr angenehmer und erfolgreicher Auftakt des Projektes und wir freuen     uns nun auf die Teilnehmenden.